Zahnarzt Dr. Schmidt - Zahnarztpraxis am Lutherdenkmal, Worms Aktuelle Informationen Tel: +49 (0) 6241 / 64 70

Kiefergelenk
Diagnostik & Therapie 

Effektive Hilfe gegen Tinnitus & Co.

Craniomandibuläre Dysfunktion

Viele Menschen leiden an akuten oder gar chronischen Kopf-, Nacken- oder Schulterschmerzen. Auch Schwindel und Tinnitus (Ohrgeräusche) kommen immer häufiger vor. Die möglichen Auslöser für diese Gesundheitsprobleme sind vielfältig. Oftmals steckt eine Fehlfunktion des komplexen Kauapparates dahinter, welcher aus Kiefergelenken, Kaumuskulatur und Zähnen besteht. Eine Störung in diesem Gefüge bezeichnen wir als Craniomandibuläre Dysfunktion (kurz: CMD).

In unserer Zahnarztpraxis in der Innenstadt von Worms beraten wir Sie gerne rund um die Diagnostik und Therapie von Kiefergelenksbeschwerden. In Dr. Sebastian Schmidt und Zahnärztin Julia Paul finden Sie erfahrene Ansprechpartner für alle Bereiche der modernen Zahnheilkunde. Vereinbaren Sie einfach einen Termin, wir freuen uns auf Sie! 

Jetzt Termin vereinbaren!

Rufen Sie uns jetzt an oder verwenden Sie unser praktisches Kontaktformular, um einen Termin bei Ihrem Zahnarzt am Lutherdenkmal zu vereinbaren. Wir sind auch bei Fragen und Anliegen gerne für Sie da! 

Termin vereinbaren

Funktionsdiagnostik – der Ursache auf der Spur

Um der Ursache für die CMD auf den Grund zu gehen, führen wir in unserer Wormser Zahnarztpraxis verschiedene Untersuchungen durch. Zunächst nehmen wir Ihre Patientengeschichte auf und erfassen dabei unter anderem, seit wann Sie welche Beschwerden haben sowie ob – und wenn ja – wie diese sich beeinflussen lassen. Anschließend begutachten wir Ihren Mundraum. Dabei suchen wir bspw. nach Zahnfehlstellungen oder einem Substanzverlust an den Zahnoberflächen, welcher durch Zähneknirschen oder -pressen bedingt sein kann. Wir tasten außerdem den Kieferbereich ab, um Gebissfehlstellungen oder Verspannungen festzustellen. Je nach Befund kommen ggf. weitere Untersuchungen hinzu.

So läuft die CMD-Behandlung ab

Wie die Kiefergelenksbeschwerden behandelt werden, richtet sich stets nach ihrer Ursache, die wir im Rahmen der Funktionsdiagnostik eruieren. In den meisten Fällen fertigen wir in unserem hauseigenen Dentallabor eine spezielle Aufbissschiene an. Diese führt die Kiefergelenke in eine entspannte Position und kann so zur Linderung bzw. Beseitigung der Beschwerden führen. Gleichzeitig schützt sie die Zahnsubstanz vor Abrieb. Je nach Ursache für die Beschwerden kommen ggf. weitere Behandlungsschritte hinzu. Liegt der Grund für die Symptome bspw. in einer fehlerhaften Füllung oder einem schlecht sitzenden Zahnersatz, werden wir diese optimieren. Liegt dagegen eine Zahnfehlstellung vor, kann diese durch kieferorthopädische Maßnahmen behoben werden. Häufig ist auch eine Behandlung durch einen Physio- oder Manualtherapeuten sinnvoll, welcher über eine Zusatzausbildung für CMD-Therapie verfügt.

Wenn auch Sie unter Verspannungen und Kopfschmerzen leiden und eine Fehlfunktion des Kauapparates vermuten, dann sind wir für Sie da! Sie können sich jederzeit an uns wenden und einen Termin in unserer Wormser Zahnarztpraxis vereinbaren